Wir spielen:

  • LAST LIVING COWBOYS
  • GUITARS, CADILLACS
  • MYSTERY TRAIN / SCHICKERIA
  • GET RHYTHM
  • RED LIPS, BLUE EYES, LITTLE WHITE LIES
  • CRYIN`EYES
  • HONKY TONK BLUES
  • TELL MAMA
  • GEORGIA ON A FAST TRAIN
  • WAGON WHEEL
  • MAYBE I
  • CALL ME THE BREEZE
  • SINGIN`THE BLUES
  • THERE GOES MY HEART
  • SUNDOWN
  • DRIVING MY LIFE AWAY
  • FOLSOM PRISON BLUES
  • FRESH COAT OF PAINT
  • THAT OLE GRAVEL ROAD
  • SIX DAYS ON THE ROAD
  • GOING BACK TO LOUISIANA
  • SAN ANTONIO ROSE
  • I WALK THE LINE (REVISITED)
  • AIN`T NOBODYS BUSINESS
  • I`M FROM THE COUNTRY
  • TULSA TIME
  • DRINKN`THINKIN`
  • TENNESSEE TWO STEP
  • MEAN OLD FRISCO
  • TRUCK STOP IN THE SKY
  • BABY WHAT YOU WANT ME TO DO
  • WHO`S YOUR DADDY?
  • BIRTH OF ROCK ﹠ ROLL
  • TRYING TO GET TO YOU
  • LITTLE SISTER
  • LATE LAST NIGHT
  • MERCURY BLUES
  • ROUTE 66
  • BUCK OWEN`S Medley
  • ALL DAY LONG
  • POOR ME
  • CABO SAN LUCAS
  • KEEPIN`IT RURAL
  • ROCK﹠OLL Medley
  • LET IT ROLL, LET IT RIDE
  • TOO ROCK FOR COUNTRY; TOO COUNTRY FOR R﹠R
  • SOUTH GEORGIA SUGAR BABE
  • DRIVING A CADILLAC
  • GERONIMO
  • MULE SKINNER BLUES
  • WHY ME

TUFF ENUFF – Country, Blues, Rock'n'Roll and more...

Mittlerweile sind es bereits einige Jahre her, seit der ersten Session von Pe­ter, Urs, Thomas, Peps, Dario und Matthias.

Im Juni 2008 trafen sie sich erstmals in einem Probelokal und improvisierten einen Abend lang Country, Blues und Rock & Roll. Vom ersten Ton an ver­standen sich die Musiker auf Anhieb! Die zwei Ex-Sunday Skifflers, zwei Ex-Double Trouble und zwei von M-Project standen schon ein Vielfaches auf Bühnen.

Eiligst wurde ein Bandnamen gesucht, der nach kurzer Zeit einstimmig be­stimmt werden konnte. "Tuff Enuff" soll die neue Country-Band vom Zürich­see heissen. Verschiedene Songs (Country, Blues und Rock & Roll) wurden einstudiert und am 15. Januar 2009 spielte die Band erstmals live. Das Kon­zert in Wädenswil vor vollem Haus und begeistertem Publikum war ein gros­ser Erfolg und die Musiker waren sich einig, dass dies der richtige Weg ist.

Das Sprungbrett zum Erfolg war die Country Night Forch im selben Jahr. Als Vorgruppe von Rolf Raggenbass eröffnete Tuff Enuff vor über 800 Personen den Abend und erhielt tosenden Applaus und sensationelle Kritik. Weitere tolle Konzerte auf kleineren und grösseren Bühnen folgten und rundeten die erste "Tour" von TUFF ENUFF erfolgreich ab. Im Dezember 2009 produzierte die Band dann die erste CD "Enough tough stuff" welche pünktlich zu ihrem ersten Auftritt am int. Country Music Festival im Schützenhaus Albisgütli in Zürich erschien. Der grosse Absatz an Tonträgern motivierte die 6 Musiker zusätzlich zur äusserst positiven Konzertkritik. Die CD-Taufe folgte Ende April in der Vogtei Herrliberg. Mit Marco Gottardi als CD-Götti.

Auch in den Folgejahren 2010/2011/2012 war die Band sehr aktiv. Über 50 Konzerte in Saloons, an privaten und öffentlichen Veranstaltungen, an Festi­vals in der Schweiz und in Frankreich begeisterten unzählige Besucherinnen und Besucher.

Im Oktober 2012 produzierte TUFF ENUFF das zweite und von vielen Fans erwartete 2. Album. "Keepin' it rural" wurde am int. Country Music Festival Albisgütli 2013 vor ausverkauften Rängen getauft. Als CD Götti amtete MG Grace. Nach dem Auftritt in Zürich folgten auch im Jahr 2013 und 2014 tolle Konzerte an verschiedenen Anlässen.

IIm laufenden Jahr 2015 startete die Band ihre "Tour" in Berlin, wo sie am Country Music Meeting teilnahm. Um eine tolle Erfahrung und knapp 2'000 Km Reise reicher kehrte sie zurück. Neue Songs wurden einstudiert und ein abwechslungsreiches Programm für das int. Country Music Festival im Schüt­zenhaus Albisgütli zusammengestellt. Nach ferienbedingten Abwesenheiten im letzten Jahr, standen im 2015 wieder bedeutend mehr Konzerte der Band an. Bei kleineren und grösseren Anlässen und Festivals vermochte TUFF ENUFF wiederum ein grosses Publikum zu begeistern. Vor allem die Besucher des Rencontres musicales de Bernex GE konnten kaum genug von den 6 Mu­sikern kriegen. Nach 2 Konzerten am Samstag und dem Festivalabschluss am Sonntagabend, reiste die Band mit ausverkauftem CD-Koffer und mit vielen Komplimenten zurück ins Zürcher Oberland. Konzerte in Davos, Amden, Tübach und Winterthur rundeten die Tour 2015 ab.

Das Jahr 2016 sollte das Jahr der Veränderungen werden. Urs Marti, Gitarrist, Sänger und Gründungsmitglied verabschiedete sich am Sunday-Morning-Brunch am 32. int. Countrymusicfestival im Albisgütli von der Band und dem Publikum, Matthias von Orelli, Keyboards, Ukulele, Backingvocals verliess die Band Mitte Juli. Glücklicherweise konnten die grossen Lücken wieder gefüllt werden. Seit Mai 2016 ist Sigi Meissner, Git, Pedalsteel, Voc neu dabei und seit August 2016 konnte Jacky Mäder als Pianist und Sänger für TUFF ENUFF gewonnen werden. Bereits sind einige Konzerte mit der neuen Besetzung wieder vorbei. Die erweiterte Instrumentierung (Pedalsteel) lässt auch einige Anpassungen im Repertoire zu, was vom Publikum sehr positiv aufgenommen wird. Die Vorbereitungen für die Tour 2017 läuft auf Hochtouren, stehe doch wieder einige vielversprechende Konzerte und Anlässe an…

Die wichtigsten Stationen von TUFF ENUFF (nur öffentliche Auftritte):

  • Int. Country Music Festival Albisgütli, Zürich
  • Country Night Forch
  • Rencontres musicales de Bernex GE
  • Country-Night Frangy-en-Bresse F
  • Country Music Meeting, Berlin D
  • Wild West Week, Willisau LU
  • Verzasca Country Festival, Sonogno TI
  • Western Saloon Harmonie, Winterthur ZH
  • Rest. Sonne, Krummenau SG
  • Lucky's Saloon, Siegershausen TG
  • Chilbi Männedorf, Füürwehrbeiz
  • Rock en l`Aire Geneve
  • Züri Oberländer Country Festival, Uster
  • Steimernights
  • u.v.a.

Unser Probelokal

"Wir freuen uns auf Euch!"

TUFF ENUFF for Enuff Tuff Stuff !

Foto von Band